Garagenlicht

Eigentlich ist es keine Garage sondern der Heckstauraum, ist aber egal. Auf jeden Fall ist das serienmäßige Licht darin nicht ausreichend. Es gibt nur 1 LED Leuchte, welche nur den Bereich um die rechte Tür gut ausleuchtet. Viel besser wäre es, wenn das Licht die ganze Garage gleichmäßig ausleuchtet. Das erreicht man recht preisgünstig mit LED Streifen.

Als erstes muss die alte Lampe raus. An die Kabelstummel wird dann das neue Licht angeschlossen.

Dann die neuen Lampen vorbereiten. Ich habe mir dazu einfache Kabelkanäle aus Kunststoff genommen, im Inneren werden die Kabel für die Wechselschaltung verlegt und obendrauf werden LED Leuchtstreifen verklebt.


Dann werden die Kabelkanäle an der Decke verschraubt oder verklebt. Ich empfehle die Kanäle ganz hinten anzubringen. Mittig, oder gar ganz vorne an den Fächern schafft man es früher oder später sonst garantiert die Lampen beim Beladen zu beschädigen. Um eine gleichmäßige Ausleuchtung zu erreichen, kommen direkt über den Türen auch Lichter hin.


Als Schalter kommen herkömmliche Wechselschalter aus dem 220V Bereich zum Einsatz. Die sind schön groß und auch im Dunkeln und mit Skihandschuhen o.ä. leicht zu betätigen. Als Vorsichtsmaßnahme wegen eventuellem Kondenswasser empfehle ich für Feuchtraum geeignete Schalter zu verwenden.

Davon an jeder Tür einen in Wechselschaltung, d.h. man kann in beliebiger Reihenfolge links und/oder rechts aus- und einschalten. Ihr kennt das bestimmt aus dem Haushalt. Dazu muss einfach eine weitere Ader zwischen den Schaltern verlegt werden. Hier mal eine Skizze dazu.

Und so sieht es dann fertig aus. 

Weitere Infos & Bezugsquellen:

Braucht ihr noch weitere Artikel oder Zubehör?

Dann könnt ihr direkt hier danach suchen.